Nordpolar Expeditionsflug mit airberlin AB1111 am 25.04.2015

Alles fing Anfang Januar mit einem Artikel in der Rheinischen Post an, in der vom Polarflug berichtet wurde. Ich fand dies sehr interessant, außerdem wurden zwei Tickets dafür verlost - also mal mit 2 SMS mitgemacht. Ein paar Tage später bekam Jana die telefonische Info , dass sie die beiden Tickets gewonnen hatte. Völlig überraschend hat sie dann entschieden, mich auf dem Flug mitzunehmen  ;-)

Da dies ein Airbus A330-200 war, rechneten wir damit dass wir Sitzplätze in der mittleren 4-er Sitzreihe bekommen - dies waren schließlich die günstigsten. Dann kamen die Tickets und wir hatten tatsächlich Plätze am Fenster über der linken Tragfläche. Also richtig Glück gehabt.

Am Samstag morgen 7:00 Uhr beim Check In steht dann als Reiseziel Nordpol / North Pole an der Tafel... einfach cool.

Also dann mal los zum Gate. Fast pünktlich um 9:03 Uhr startete dann unser Flug, der über Norwegen / Spitzbergen / Nordpol / Grönland / Island & Großbritannien über 9.700km führte. Es wurden bei Erreichen der Reiseflughöhe Fragebögen verteilt, die während des Fluges dann auch beantwortet wurden.

Während des Fluges wurden 2 Vorträge über die Arktis gehalten und auch so jede Menge Info's vermittelt. Mitgereiste Wissenschaftler machten den Flug zu einem echten Erlebnis und es war keine Minute an Bord langweilig, zumal auch ein Hochzeitspaar an Bord  war, die sich ein avionisches Ja-Wort in der Arktis gegeben haben. Spitzbergen und Grönland haben wir dann weit unterhalb der Reiseflughöhe (12.000m) in 3.000 - 4.000 m überflogen, so dass man genug fantastische Ausblicke hatte und reichlich Fotos schießen konnte. Am Pol selber haben wir trotz der geringen Flughöhe von 1.250m nix gesehen, Nebel und Schneesturm verhinderten erfolgreich einen Blick auf den Pol. Nachdem wir dann 2 mal durch alle Längengrade um den Pol herum geflogen waren ging es über Grönland zurück, wo uns wolkenloser Himmel grandiose Blicke über diese kalte Region ermöglichte.

Kurz vor der Landung wurde dann aus allen Teilnehmern, die einen Fragebogen abgegeben haben - noch etwas verlost. Naja, Jana hatte auch einen abgegeben und gewann dann eine 3 - Liter - Flasche Killepitsch - der Sonntag war gerettet   :-)

So genug geschrieben - per Klick geht's zur Galerie 

Gallery